Logo: SlimeArchiv

logo 'SlimeArchiv' by Peperoni :: rmarchiv.tk is brought to you with love.

Informations
Misc
  • Popularity helper: 4.75%
    • votes:
    • Rate Up 1
    • Rate Down 
    • avg:
    • ok 1
    • Alltime top: #0
  • Report game
Description

Baal, die schwarze Gottheit aus längst vergessenen Tagen ist zurückgekehrt. Auferstanden in einer neuen Hülle aus Fleisch und Blut, um seine Gier nach Macht und Vernichtung zu frönen, und das Land ins ewige Chaos zu stürzen. Nur die Elder stellten sich in Baal's mörderischen Weg. Um ihn und seine Legionen von Monstern aufzuhalten, erschufen sie ein Heer aus genmanipulierten Kriegern, welche Baal tapfer und ehrvoll die Stirn bieten sollten, die Garnison. Du bist einer dieser Kämpfer. Weit von der Garnison versprengt und in tiefes nebeliges Feindesland verirrt, beginnt deine Reise. Ein Kampf ums Überleben beginnt.

Tags
Downloads
Usercredits
  • TODO: no_user_credits_added
Awards
Use this link to push the popularity of this content

Spread the word with using of this link.

Comments
Wodos - postet at 2019-09-24 20:50:14 up

Ahhh Deathbrush: Bitches and Violence. Das Spiel kannte ich noch aus Quartier-Zeiten.

Von der Story her darf man nichts spektakuläres erwarten: Krieg zwischen Baals Armee und der Garnison, einen von der Garnison spielst du und du musst dich durch Gegnerhorden durchballern oder durchschlagen. Dialoge sind eher niveaulos gehalten, was aber den Trashfaktor steigert. Manche Dialoge waren so dämlich und zurückgeblieben, dass ich lachen musste.

Man merkt an dem Leveldesign, dass das Spiel scheinbar eines der ersten des Machers war (bunte Mischung aus verschiedenen Grafikstilen wie RTP, M&B etc.) aber für damalige Verhältnisse noch in Ordnung. Die Levels sind dafür abwechslungsreich und vielfältig. Du kannst sogar angekettete Menschen abmurksen wenn dir danach ist. Am besten gefiel mir das Anzünden der Gegner - Blood lässt grüßen! :D Und du bekommst verschiedene Waffen in die Hand (Kettensäge, Flammenwerfer, MG etc.). Musik im Spiel passend gewählt, nichts penetrantes und ohrenkrebserregendes.

Ein paar Cons muss ich dem Spiel geben: nach jedem Level verlierst du deine Waffen und musst neue suchen. Das zweite Level war mit den Sägenevents ziemlich nervig die gegen Ende vor dich umherkreisten. Bossgegner, die größer als normale Chars sind, sind nur ein bewegendes Bild was auf dich zumarschiert. Und nur Nahkampfgegner, du bist im Vorteil mit Fernwaffen, was das ganze eintönig macht.

Trotz der paar Kritikpunkte ist das Spiel keineswegs schlecht. Im Spiel erkennt man, dass der Ersteller sich sehr von Blood inspiriert hat (Anzünden der Gegner sowie die eine oder andere Referenz). Und tja was soll man sagen: eine hervorragende Trashperle die man sich auch heute noch geben kann!

Comment rules

Don´t write spam. Spam is evil. Spam makes your account get banned.

Don´t be rude.

Stay on topic.

Don´t disturbe admins and mods.

Add Comment
Your permissions are to low.